Firmengeschichte - Stertz Pflanzen GbR

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Firmengeschichte

1956
Gründung der Baumschule Stertz durch Otto Stertz, entstanden aus dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie seiner Frau Anneliese Stertz.
Die Hauptkulturen bestanden aus Obstbäumen, Ziergehölzen und Rosen aus Freilandanbau.
1985Markus Stertz kommt nach der Meisterschule in den väterlichen Betrieb. Es arbeiten Otto Stertz, Anneliese Stertz und Markus Stertz, sowie seine Frau im Betrieb.
1987Bau der ersten Folientunnel. Ein grosser Nebenzweig entsteht durch die Vermehrung und den Vertrieb von Staudenstecklingen. 
1992
Markus Stertz übernimmt die Baumschule Stertz. Immer noch machen Freilandkulturen den Haupteinkommensteil aus.
Hilfsarbeitskräfte werden nun nötig um die Arbeit zu bewältigen. 4 Hilfsarbeitskäfte auf 600 DM-Basis werden nach und nach eingestellt.
1997
Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Folientunnelfläche auf 2200
angestiegen.
1998
Die ersten Hilfskräfte werden fest angestellt.
2000
Die Hoffläche wird gepflästert. Dazu wird ein Bürocontainer errichtet.
Zudem werden 3000m² Containerfläche gebaut.
2001Durch enorme Anfragen von Containerware wird die Fläche bereits zu klein. Die Containerfläche wird von 3000m² auf 8000m² erweitert.
Zur gleichen Zeit beginnt der Bau der Topfhalle.
2002Erster Lehrling wird zum Fachwerker ausgebildet.
2003
Es kommen durch die Umstellung von Freiland- auf Container-kulturen nochmals 2000m² Containerfläche hinzu.
Tropfquartier für Obst im Topf wird gebaut.
Um die Flächen effizient bewässern zu können, wird ein Tiefbrunnen gebohrt.
2009
Die Folientunnelfläche wird zu klein, es folgt der Bau eines 720m² grossen BN-Top Folienhauses.
Neues Land muss gekauft werden, um die Containerfläche um nochmals 3000m² zu erweitern.
2010Ausbildung des ersten Lehrlings zum Baumschuler.
2011
Die Nachfrage nach Bodendecker und Gehölzen im Container steigert sich weiter. Es wird nochmals Containerfäche von 3500
gebaut. Mittlerweile liegt die Containerfläche bei 1.4 Hektar und die Folientunnelfläche bei knapp 4000m². Die Freilandfläche bleibt bei 6 Hektar.
2014


2015







2016
Die Baumschule Stertz wird zur Stertz Pflanzen GbR mit Markus und Martin Stertz als Geschäftsführer.

Die Tropffläche wird auf 1600 ausgeweitet um den Wasserverbrauch zu reduzieren. 
Der Versandplatz wird um 600m² erweitert, dass die Pflanzen effizienter verladen werden können. Um unsere Emissionen durch Diesel- und Benzinmotoren zu verringern, werden einen grossen Teil der Fahrzeuge, die täglich im Gebrauch sind, durch batteriebetriebe ersetzt.

Unsere Tropffläche wird nochmals um 1000m² erweitert, um Obst im Container in besserer Qualität zu produzieren. Dazu kommt ein neues Foliengewächshaus mit 680 um Pflanzen zu überwintern.
Paralell dazu werden ca. 5000m² Land neu erschlossen um darauf Containerfelder zu erweitern. Etwa 1600m² werden bereits in Betrieb genommen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü